Einladung zur frühen Öffentlichkeitsbeteiligung

Gegenwärtig werden im Königreich Dänemark alle Signale umgerüstet auf das europäische Signalsystem ETCS (https://www.bane.dk/da/Borger/Baneprojekter/Signalprogrammet). Dies beeinflusst auch den Verkehr Niebüll - Tønder - Esbjerg auf schleswig-holsteinischer Seite, denn auch dort muss die neg die Signalsysteme anpassen und ausbauen. Das bringt einige Vorteile mit sich:

1.  Der Eisenbahnverkehr auf der neg-Strecke wird noch sicherer: 4 Übergänge erhalten technische Sicherungen mit Lichtzeichen und Schranken. Bahnübergänge mit Lichtzeichen, aber ohne Schranken werden mit Schranken nachgerüstet. Der Bahnhof in Süderlügum wird um 150 m verlängert und erhält ein ETCS-kompatibles Stellwerk.
2. Damit kann im Personenverkehr eine höhere Geschwindigkeit gefahren werden:
Mit den weiß-grünen Lint-Fahrzeugen oder ähnlich bis zu 120 km/h, ansonsten 100 km/h anstatt bisher 80 km/h.
3. Die Reisezeit Niebüll - Esbjerg verkürzt sich für die neg-Fahrgäste von heute 110 min auf dann mögliche 88 min. (-20 %!).

Derartige Anpassungen bedürfen nach § 18 Allgemeines Eisenbahngesetz (AEG) der Planfeststellung. Das Landesverwaltungsgesetz Schleswig-Holstein (LVwG) sieht für derartige Verfahren eine "frühe Öffentlichkeitsbeteiligung" nach § 83a vor. In Einzelfällen können Betroffenheiten von Anliegern bestehen, die wir - die neg - gerne aufnehmen, um angepasste Lösungen zu finden.

Daher laden wir die Bürger von Holm, Uphusum, Humptrup und Süderlügum für den 19. Juni 2019 für 19:00 ins Gemeindehaus Humptrup ein, die Bürger von Niebüll und Bosbüll für den 20. Juni, 17:00 zur neg nach Niebüll, Werkstattverwaltungsgebäude Rathausstraße 7, 1. OG, um aus erster Hand Informationen zu erhalten.


 

 Adler-Schiffe

Neuer Service im neg KundenCenter:
Verkaufsstelle für Adler-Schiffe Tickets

Adler Verbindungen Dagebll    SVG Inselrundfahrt Sylt   

Insbesondere für

Inselrundfahrten Sylt
und

Schiffsfahrten ab Dagebüll nach Sylt, Helgoland, Föhr und Amrum.

 


Logo shz        

Junge Engländer entdecken Niebüll
neg sponsert Bahnfahrt

Artikel vom 19.06.2019 auf shz.de

 


Förderbescheid erhalten      

Förderbescheid
zum Ausbau des Gbf Neumünster überreicht

Parl Sts Enak Ferlemann überreicht den Förderbescheid zum Ausbau des Gbf Neumünster an intermodal.sh-Geschäftsführer Dr. Bernd Seidel im Beisein von neg-GF Ingo Dewald. Hintergrund: Hrn Abel und Lüttjohann, bmvi.

(6.5.2019), Foto: neg

PRESSEMITTEILUNG Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur 038/2019:
7,8 Mio. Euro BMVI-Förderung für KV-Terminal Neumünster
(PDF-Datei ca. 134 KB)

 


  

Medieninformation
Bauarbeiten in Dagebüll – Züge halten in Dagebüll Hafen
Die Züge fahren vom 15.4. bis 23.6.2019 nicht auf die Mole – vorübergehender Halt ist Dagebüll Hafen

Dowload PDF-Datei (ca. 210 KB)

 


 

Medieninformation

Spatenstich Neumuenster 2. Mai 2019

Erster Spatenstich zum Ausbau des Kombi-Verkehrsterminals in Neumünster

Endlich geht es los: Die Bauarbeiten im Güterbahnhof Neumünster haben begonnen!
Dr. Thilo Rohlfs, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus, und Dr. Olaf Tauras, Oberbürgermeister der Stadt Neumünster, begrüßten Vertreter aus Politik und Wirtschaft zum ersten Spatenstich am 2. Mai 2019 in Neumünster. Freudiger Anlass war der am 5. März 2019 rechtskräftig gewordene Planfeststellungsbeschluss des Amts für Planfeststellung Verkehr zugunsten des antragstellenden Infrastrukturunternehmens neg – Norddeutsche Eisenbahngesellschaft Niebüll GmbH. „Vorbereitung, Einreichung und Erlangung dieses Beschlusses waren intensiv, die Zusammenarbeit mit den Behörden und der lokalen Politik aber sehr konstruktiv. Wir sind stolz und dankbar für den nun möglichen Baubeginn“, so Dipl.-Ing. Ingo Dewald, Geschäftsführer neg, selber Bauingenieur und intensiv in die Planung einbezogen. Mehr...

Dowload PDF-Datei (ca. 313 KB)

 


 


TramNews Nr. 86 (Auszug) Themen:
- Niebüll - touristische Drehscheibe zu den Inseln und Halligen im Weltnaturerbe Wattenmeer
- Erstmalig Zugfahrten im EBO-Segment realisiert

Dowload PDF-Datei (ca. 5,1 MB)
 



Gewerkschaft EVG und der Verein Mobifair - für fairen Wettbewerb
in der Mobilitätswirtschaft e. V. bei der neg in Niebüll

Gruppenbild neg Werkstatt

Vom hohen Maß der Mitarbeiterzufriedenheit und der Sicherheitsorganisationen bei der neg konnten sich am Freitag, 21. September, die Gewerkschaft EVG und der Verein Mobifair - für fairen Wettbewerb in der Mobilitätswirtschaft e. V. überzeugen.
Von rechts: Guy Greivelding, Luxemburg, Normen Johannsen Betriebsrat neg, Dirk Schlömer, EVG, Sven Hamann, BR-Vorsitzender neg, Helmut Diener, Vorsitzender mobifair, Karl-Heinz Zimmermann, EVG, Ingo Dewald, GF neg.


 


neg KundenCenter

Wir sind zu folgenden Zeiten persönlich oder telefonisch unter
+49 4661 980 88-90
für Sie erreichbar.

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 7:50 - 16:30 Uhr
Samstag: 8:50 - 16:30 Uhr
Sonntag: geschlossen
   

An Feiertagen hat das
KundenCenter geschlossen.
Per Fax erreichen Sie uns unter
+49 4661 980 88-49 oder per Mail:
kundencenter@neg-niebuell.de